Erfahrungsbericht von Jessica Drescher

0

Training „Vertriebliches Arbeiten als Berater“ – 29.-30.01.2016

Erfahrungsbericht

Ich, Jessica Drescher, hospitierte vor kurzem bei einem Führungskräfte-Training. Für mich war es die erste Trainingsbegleitung während meiner Zeit als Praktikantin bei der grow.up. Managementberatung. Gerne möchte ich meine Eindrücke mit Ihnen und Euch teilen.

Facts zum Training

Das zweitägige Training zum Thema „Vertriebliches Arbeiten als Berater“ fand unter der Leitung von Michael Lorenz im Bürogebäude der grow.up. Managementberatung in idyllischer Atmosphäre statt.
Neun Teilnehmer/innen machten sich während dieser zwei Tage Gedanken zu Themen wie: Die Rolle als OE-Leiter, Aufgaben und Verantwortung im Vertrieb, Tätigkeiten als Dienstleister und Berater, Erfolgsfaktoren sowie Umgang mit verschiedenen Persönlichkeitstypen.

Meine Erlebnisse

Trainingsbeginn war um 9.30 Uhr. Völlig unvoreingenommen nahm ich, ausgerüstet mit einem Block und einem Stift, inmitten der Teilnehmenden Platz. Die Begrüßung war sehr herzlich und erinnerte eher an ein Wiedersehen mit alten Bekannten als an ein Aufeinandertreffen mit Kunden. Das Eis war somit schnell gebrochen. Mit der Verbalisierung ihrer Erwartungen stimmten sich die Teilnehmenden auf das Thema ein. Diese Erwartungen formten größtenteils das Rahmenkonzept des Trainings.

Aus einem Frontalvortrag wurde rasch eine Gruppendiskussion, in die sich jede der teilnehmenden Personen sichtlich begeistert mit einbrachte. Während der Diskussion übernahm Michael Lorenz eine moderierende Rolle, um von dem wesentlichen Thema nicht zu weit abzudriften. Jedoch bot er genügend Freiraum für die Entfaltung neuer Themen bzw. Aspekte, die eine entscheidende Rolle für die Teilnehmenden und deren Unternehmenssituation spielten. Mit Hilfe von Michael Lorenz entwickelten die Teilnehmenden so ein eigenes „Problem“-Bewusstsein. Genau diese dynamische Entwicklung stach für mich besonders hervor und kennzeichnete das gesamte Training.

Es ging um die Teilnehmenden, um ihr Unternehmen mit den spezifischen Stärken und Schwächen, und nicht um abstrakte Wissensvermittlung fernab der Praxis. Den Brückenschlag von der Theorie zur Praxis ermöglichte Michael Lorenz durch die theoretische Darstellung von Vertriebsthemen, durch die individuelle Reaktion auf die Kommentare der Teilnehmenden, den spontanen Einschub von Workshop-Phasen und persönliche Anregungen.

Es war erstaunlich mit anzusehen und auch zu spüren, was für eine Energie und Willenskraft die Teilnehmenden entwickelten, um an bestimmten Aspekten ihres Unternehmens zu arbeiten oder diese gar zu verändern. Mein Eindruck bestätigte sich am Ende der Trainingstage in den Schlusskommentaren der Teilnehmenden.

„Wir machen schon viel richtig im Vertrieb. Michael hat mit uns sehr gut die Stellen herausgearbeitet, an denen wir uns noch verbessern können.“ (H. Kaufmann)

„Super Überblick über Vertriebsthemen mit vielen Anregungen für die weitere Diskussion.“ (H.-J. Everding)

„Michael schafft es, einen Raum für echten Austausch herzustellen, durch Humor, Kompetenz und Herzlichkeit.“ (Dr. V. Oshege)

Ein weiterer Teilnehmer beschrieb das Training bildlich als das Setzen eines Pflänzchens. Sehr passend, wie ich finde. In diesem Sinne: it is time to grow up.

Möchtest du auch ein Praktikum bei der grow.up. Managementberatung machen? Dann schau doch mal auf unserer Homepage vorbei!

Über den Autor

Praktikanten der grow.up. Managementberatung

Wir suchen ganzjährig motivierte Studierende – idealerweise der Fachrichtung Psychologie oder BWL mit Schwerpunkt Personal, die uns im Rahmen eines Praktikums unterstützen und einen Einblick in das Berufsfeld der Beratung bekommen möchten! Wie Ihr Tag bei uns aussehen könnte, erzählt eine ehemalige Praktikantin hier im Blog!

Kommentar verfassen

Send this to friend