Kicker und Obstkorb sind nicht genug: Warum Unternehmen keinen Feel-Good-Manager, sondern selbstbestimmte Mitarbeiter brauchen!

0

Erschienen in: The Huffington Post| 11-2016

Demografischer Wandel, Digitalisierung und New Work – wir werden die Geister, die wir riefen, nicht wieder los. Neue Technologien und der damit verbundene Fortschritt, aber auch der zu beobachtende Wertewandel getrieben durch die jüngeren Generationen sorgen dafür, dass sich unsere Arbeitswelt im stetigen Wandel befindet.

Um dabei nicht auf der Strecke zu bleiben, müssen klassische Konzepte von Arbeit, die Zeit, Raum und Organisation betreffen, neu gedacht werden. Was viele dabei übersehen: Es geht nicht nur darum, die Work-Life-Balance der Mitarbeiter neu zu organisieren und den Arbeitsplatz der Zukunft zu gestalten.

Lesen Sie jetzt den vollständigen Artikel von Uta Rohrschneider auf The Huffington Post.

Über den Autor

Uta Rohrschneider

Uta Rohrschneider ist Gesellschafterin und Geschäftsführerin der grow.up. Managementberatung. Als Managementberaterin, Organisationsentwicklerin, Trainerin und Coach berät sie seit 1997 Kunden unterschiedlicher Branchen in Fragen der Strategie und Organisationsausrichtung, der Personalentwicklung und der Management-Diagnostik. Davor hat sie in verantwortlichen Positionen in verschiedenen Unternehmen in der internen Personal- und Führungskräfteentwicklung gearbeitet. Sie ist Autorin zahlreicher Publikationen zu den Themen Führung, Diagnostik und Personalentwicklung.

Kommentar verfassen

Send this to friend