Mitarbeitende individuell führen, fördern und binden – mit dem Reiss Profile

0

Gemeinsam mit der viadee IT-Unternehmensberatung wurden wir im Dezember vergangenen Jahres für den HR Excellence Award 2015 unter den besten Einreichungen im Bereich Talentmanagement nominiert. Ausgangspunkt dafür war die Konzeption und Umsetzung eines sehr erfolgreichen Projekts zur Nachwuchskräfteförderung. Das Besondere daran: eine starke Ausrichtung der internen Entwicklungsplanung an den Bedürfnissen und individuellen Motiven junger Mitarbeitender.

Nominierungsurkunde_HREA2015_FBEin zentraler Aspekt, den wir in allen Schritten des gemeinsamen Projekts explizit berücksichtigt haben: Menschen sind alle unterschiedlich und haben ein ganz individuelles Set an Interessen, Bedürfnissen und Motiven. Damit gehen auch individuelle Karriereziele und Entwicklungsvorstellungen einher. Das klingt zunächst logisch. Die Erkenntnis der Individualität jedoch auch praktisch in die Mitarbeiterförderung zu integrieren, ist in der Personalarbeit noch keine Selbstverständlichkeit…

Im Fokus junger Mitarbeitender: Die persönliche Weiterentwicklung

Der Drang nach Individualität gewinnt vor allem bei jüngeren Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern stark an Bedeutung. Viele treibt der ausgeprägte Wunsch nach einer flexiblen, selbstbestimmten und den persönlichen Bedürfnissen entsprechenden Gestaltung des eigenen Lebens – privat wie beruflich – an. Arbeit ist darüber hinaus nicht mehr einfach nur Mittel zum Zweck, sprich notwendig, um Sicherheit und finanzielle Möglichkeiten zur Freizeitgestaltung zu generieren. Stattdessen soll sie vielmehr Sinn stiften und Möglichkeit zur Teilhabe an einem großen Ganzen bieten. Sie soll das Team voran bringen, einen gesellschaftlichen Beitrag leisten, „etwas bewegen“ und gleichzeitig eine persönliche Weiterentwicklung gewährleisten. Eben „…wachsen im eigenen Rhythmus“ – Aspekte verkörpern, die heute zunehmend in den Vordergrund der täglichen Arbeit rücken.

Das Streben von Mitarbeitenden, auch in der Arbeitswelt in ihrer Individualität bestätigt zu werden, stellt Unternehmen und vor allem Führungskräfte und Personalverantwortliche vor neue Herausforderungen. In Hinblick auf die Mitarbeiterbindung kommt insbesondere der Personalentwicklung eine stärkere Relevanz zu: Mitarbeitende, die sich hinsichtlich ihrer persönlichen Entwicklungswünsche wertgeschätzt und gefördert fühlen, zeigen eine stärker ausgeprägte Arbeitgeberloyalität.

Mit dem Reiss Profile Individualität erkennen und verstehen

Um eine der Individualität entsprechende Mitarbeiterförderung anzubieten, muss diese Einzigartigkeit jedoch erst einmal greifbar gemacht werden. Dazu empfiehlt sich die Verwendung eines Persönlichkeitstests.

Das Reiss Profile ist hierzu besonders geeignet. Das Reiss Profile ist ein wissenschaftlich validiertes Diagnostikinstrument, das anhand von 16 Lebensmotiven ein individuelles Persönlichkeitsprofil abbildet. Aus diesem Profil lassen sich differenzierte Aussagen zu persönlichen Motiven und Treibern sowie der Wertehaltung ableiten und schließlich Verhaltensweisen prognostizieren.


Neu auf SlideShare: Das Reiss Profile im Überblick!


Mithilfe des Reiss Profiles können sich Personalverantwortliche oder Führungskräfte nicht nur einen Einblick in die Motivationsstruktur ihrer Mitarbeitenden verschaffen, sondern gleichzeitig auch den Teilnehmenden ein explizites Interesse an ihrer Individualität signalisieren. Man schlägt sprichwörtlich „zwei Fliegen mit einer Klappe“.

Die Einsatzbereiche des Reiss Profile sind vielfältig. Besonders im Umgang mit jungen Generationen hilft es Ihnen, …:

  • Talente und Nachwuchskräfte zu identifizieren, die sich nicht nur durch ihren Lebenslauf und ihre Stärken qualifizieren, sondern auch in ihrer Motivstruktur zu den Positionen und Aufgaben passen.
  • Talente gezielt in Abstimmung mit ihren individuellen Motiven und Bedürfnissen zu fördern.
  • erfolgreiche Teams zusammen zu stellen, die durch ihre Motivausprägungen Vielfalt erzeugen und sich ergänzen.
  • Konflikte und „blinde Flecken“ in der Zusammenarbeit von Teams, insbesondere mit Mitarbeitenden unterschiedlicher Generationen, offen zu legen.
  • Missverständnisse in der Kommunikation aufzudecken.

Sie möchten das Reiss Profile auch für sich persönlich oder Ihr Unternehmen nutzen?

Dann werden Sie Reiss Profile Master!

Wir von der grow.up. Managementberatung haben jahrelange Erfahrung in der Anwendung des Reiss Profiles im Rahmen von unzähligen Kundenprojekten zu verschiedensten Fragestellungen der Personalarbeit. Neben der Erstellung und Auswertung persönlicher Motivationsprofile bilden wir seit vielen Jahren auch selbst Reiss Profile Master aus. Nähere Informationen zur Ausbildung erhalten Sie HIER.

Melden Sie sich an. Wir freuen uns auf Ihr Interesse an Individualität für eine effektive Personal- und Führungsarbeit!

Über den Autor

Uta Rohrschneider

Uta Rohrschneider ist Gesellschafterin und Geschäftsführerin der grow.up. Managementberatung. Als Managementberaterin, Organisationsentwicklerin, Trainerin und Coach berät sie seit 1997 Kunden unterschiedlicher Branchen in Fragen der Strategie und Organisationsausrichtung, der Personalentwicklung und der Management-Diagnostik. Davor hat sie in verantwortlichen Positionen in verschiedenen Unternehmen in der internen Personal- und Führungskräfteentwicklung gearbeitet. Sie ist Autorin zahlreicher Publikationen zu den Themen Führung, Diagnostik und Personalentwicklung.

Kommentar verfassen

Send this to friend